Warum authentisches Selbstmarketing die Zukunft sein wird

Casey Neistat ist mit 7 Millionen Abonnenten einer der bekannteste Youtuber der Welt. Über einen Zeitraum von zwei Jahren erstellte er jeden Tag einen Vlog (Video-Blog). Damit hat er mehrere Millionen verdient und arbeitet mit den größten Marken der Welt zusammen. Im September 2016 erreichte sein Youtube-Kanal eine Milliarde Aufrufe.

Stell dir das mal vor: Jeden Tag ein Video – und Millionen Menschen schauen sich an, wie dein Leben aussieht. (Für manche mag das ein Traum sein, ich finde den Gedanken eher beängstigend).

Als ich durch Zufall vor einigen Monaten (ja erst vor einigen Monaten, ich lebe auf dem Mond) auf eines seiner Videos aufmerksam wurde, konnte ich es mir zunächst nicht erklären: Warum zum Teufel schauen sich Millionen Menschen das halbwegs „normale“ Leben einer Person an? Warum schauen sie ihm zu, wie er Pakete aufreißt, mit seinem Boosted-Board durch New York fährt, im Flugzeug duschen geht oder mit seinem Kind spielt? Warum trägt er immer eine Sonnenbrille?

2 Stunden später schaute ich immer noch zu.

Und ja, ich wurde angefixt.

Denn er ist nicht nur ein sehr talentierter Videoproduzent, sondern auch ein ziemlich guter Storyteller. Er schafft es irgendwie immer, dass man unbedingt wissen will, wie es weiter geht. Und das Tag für Tag.

Und nach einigen Folgen fängt man an, ihn wirklich zu mögen. Er ist eine Mischung aus verrücktem Professor, Spielkind und Geschäftsmann.

Und er wirkt total authentisch. So bekommt man nach ein paar Folgen den Eindruck, beim Leben eines guten Freundes zuzusehen.

Die Macht einer einzelnen Person

Manche werden berühmt, weil sie sich ständig nackig machen. Manche, weil sie wunderschön aussehen und einen Lebensstil pflegen, den anderen auch wollen. Manche, weil sie ziemlich dumm sind (oder sich dumm geben – was aber schon wieder intelligent ist). Casey Neistat ist berühmt, weil er authentisch ist und sehr gut unterhalten kann.

Keine Angst: Du musst jetzt nicht jeden Tag zur Kamera greifen, täglich vloggen und dein ganzes Leben nach Außen tragen. Kannst du natürlich, aber darauf will ich nicht hinaus.

Was ich erstaunlich finde ist die Macht, die heute ein einzelner Mensch haben kann! Nicht ein Unternehmen mit Millionen-Budget – sondern ein einzelner Mensch.

  • Schnapp dir eine Kamera und du kannst Milliarden Menschen erreichen (Casey Neistat).
  • Schreib tolle Texte und du kannst Millionen Leser in deinen Bann ziehen. Dafür muss noch nichtmal deine Webseite besonders hübsch sein (siehe Seth Godin).
  • Besorg die ein Mikrofon, produzier einen Podcast und tausende Menschen hören sich an, was du zu sagen hast.

Es ist einfach unglaublich, was ein Mensch heute bewegen kannst – und das mit kaum bis wenig Kosten.

Die Kehrseite ist allerdings: Was dir zu Verfügung steht, steht auch allen anderen da draußen zur Verfügung.

Und damit kommen wir zum Goldfisch.

aufmerksamkeitsspanne Goldfisch

Die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfischs. Blubb.

WhatsApp, Facebook, Instagram, Twitter, Fernseher, Youtube, Telefon, Snapchat, Emails, Webseiten, Radio – immer ist irgendwas am blinken, aufblitzen oder sonstige Töne von sich am geben.

Ich will ja jetzt nicht das alte Klischee „früher war alles besser“ aus der verstaubten Ecke holen. Aber manches war einfacher. Ich habe noch gelernt, dass es ausreicht, dass ein Unternehmen einen einzigartigen Verkaufsvorteil hat (USP).  Dann noch eine kluge Strategie, gespickt mit viele (oft lauten) Marketing-Botschaften und so wurde ein Unternehmen bekannt.

Das funktioniert heute gar nicht mehr. Es gibt einfach viel zu viele Unternehmen, die um Aufmerksamkeit buhlen.

Die wichtigste Marketing-Währung heute ist Aufmerksamkeit. Und das um jeden Preis.

Doch der Mensch ist nur begrenzt aufnahmefähig. Das du zum Beispiel gerade diesen Text liest, gleicht schon fast einem Wunder – bei Millionen von Webseiten da draußen. (Danke übrigens, darüber freue ich mich sehr!).

Ein paar nackten Zahlen?

  • Du hast 3 Sekunden, bis die meisten von deiner Webseite abspringen
  • 80 % aller Texte werden nur überflogen
  • Der größte Teil aller Bücher wird nie zu Ende gelesen
  • Jeden Tag prasseln 10.000 Werbebotschaften auf uns ein

Unsere Aufmerksamkeitsspanne sinkt rapide ab (8 Sekunden) und soll sogar niedriger als die eines Goldfisches (9 Sekunden) sein.

Blubb. Blubb.

Und irgendwo in diesem ganzen Wahnsinn bist du. Und fragst dich jetzt zu Recht: Wie soll ich da draußen Gehör finden? Wie werde ich endlich sichtbar?

Meine Antwort ist: Mit Geduld, Leidenschaft, harter Arbeit und authentischem Marketing.

Authentisches Selbstmarketing: Deine Persönlichkeit als Alleinstellungsmerkmal

Vertrauen. Das ist es, worauf du ganz entschieden deinen Fokus legen solltest.

Versetz dich einmal die in die Lage deines Kunden: Er wird jeden Tag mit tausenden Botschaften konfrontiert. Jeder buhlt um seine Aufmerksamkeit.

Um sich nicht zu verzetteln oder überzuschnappen, muss dein Kunden also ganz scharf und kritisch selektieren. Eine schlechte Email zum falschen Zeitpunkt? Abbestellt. Der Text ist nicht schnell hilfreich? Klick und weg. Er fühlt sich nicht angesprochen? Weg. Die Aussagen ist zu umständlich und komplex? Und tschüss.

Wenn du nur irgendein anonymes Unternehmen bist, bist du schnell weg vom Fenster. Gerade, wenn du kein riesiges Marketing-Budget hast.

Womit du aber ganz stark punkten kannst, ist deine Persönlichkeit und deine Authentizität. Das ist dein größter Vorteil! Das ist es, was dich und dein Unternehmen wirklich einzigartig macht.

Coaches und Berater gibt es wie Sand am mehr. Aber jemand mit deiner Erfahrung, deiner Persönlichkeit, deiner Sicht der Dinge? Den gibt es nur einmal.

Und es gibt garantiert Menschen, die genau DICH und DEINE ART brauchen.

Du hast die Möglichkeit, für ganz bestimmte Werte einzustehen. Du kannst eine starke Beziehung mit anderen aufbauen, die an dasselbe glauben wie du.

Wir alle suchen nach Menschen, die so sind wie wir. Denen wir vertrauen können – gerade, weil so irre viel Unsicherheit und Komplexität herrscht.

Denk einmal an deine besten Freude: Habt ihr nicht sehr viel gemeinsam? Magst du nicht auch aufgrund ihre Ecken und Kanten? Warum also versuchen so viele Unternehmen, glatt und perfekt zu wirken? Sie haben Angst, für etwas einzustehen und dafür vielleicht verurteilt zu werden.

Doch wenn dich alle mögen, dann hast du vermutlich etwas falsch gemacht.

Du kannst einfach nicht jedem gefallen, wenn du eine klare Haltung einnimmst. Aber du wirst genau denen gefallen, die an dasselbe glauben wie du.

Die Macht der 1.000 wahren Fans

Es gibt garantiert tausende Menschen, die Casey Neistat nicht mögen und nichts mit ihm anfangen können. Aber das ist nicht wichtig. Wichtig sind nur die, die ihn mögen. Die ihn aufgrund seiner verrückten Art schätzen. Das Paradoxe ist, dass er aufgrund seiner Einzigartigkeit eine enorm große Fangemeinde aufgebaut hat. So groß, dass er mit einem Video innerhalb eines Tages über 150.000 Dollar für die OP der Schwester seines UPS-Boten sammeln konnte.

Das ist für mich die Macht von Menschen, die authentisch und unbeirrt ihren Weg gehen. Und hart arbeiten, um ihrer Gemeinschaft soviel Mehrwert wie möglich zu liefern. Casey hat dies jeden einzelnen Tag getan.

Aber du musst gar nicht Millionen Menschen erreichen. Laut Wired-Chefredakteur Kevin Kelly reicht es aus, dass jeder Unternehmer 1.000 wahren Fans hat, um einen guten Lebensunterhalt zu verdienen. Weitere Infos und den sehr lesenswerten Artikel findest du hier (Englisch)

Hiermit sind aber nicht 1.000 Facebook-Fans oder Newsletter-Abonnenten gemeint, sondern Menschen, die dir folgen, dir vertrauen, deine Arbeit schätzen und eine sehr enge Beziehung zu dir aufgebaut haben. Überleg doch einmal, von welchen Menschen du selbst Fan bist und von ihnen fast alles kaufen würdest, weil du ihnen total vertraust.
Werde genau so ein Mensch für andere. Steh für deine Werte ein und bleib dabei authentisch, ehrlich und einfach du selbst.

Selbstmarketing - das macht dich besonders

Was zeichnet authentisches Selbstmarketing aus? 

Da der Text schon recht umfangreich ist, hier die Kurzform der wichtigsten Merkmale für deine Selbstvermarktung;

1. Persönlichkeit
Deine Kunden kaufen von dir als Person, nicht von deinem Unternehmen! Zeig dich also als greifbarer Mensch mit Ecken und Kanten, nicht als perfekter, aalglatter Unternehmer. Mach dir klar, worin deine besonderen Stärken liegen und bau dieses weiter aus – aber sei ebenso dankbar für deine Schwächen. Sie sind einer der Gründe dafür, warum andere dich mögen.

2. Integrität / Klare Wertehaltung
Eine Person mit Integrität lebt und handelt in Übereinstimmung mit seinen Werten und beschützt diese wie einen Schatz. Mach dir klar, nach welchen Wertvorstellungen du arbeiten und leben möchtest. Was ist dir besonders wichtig? Warum tust du eigentlich, was du tust? Was nervt oder begeistert dich? Woran erkennen andere, für welche Werte du einstehst?

3. Gemeinschaft
Wir alle sind auf der Suche nach Gleichgesinnten, die uns unterstützen, auffangen und inspirieren. Wenn du dir über deine Persönlichkeit und deine Werte im Klaren bist, suche Menschen, die dieselben Werte und Überzeugungen teilen. Bilde mit ihnen eine Gemeinschaft unter Gleichen z.B. durch Facebook-Gruppen oder Veranstaltungen.

4. Mehrwert
Du kannst nicht jedes Problem lösen und du musst nicht die Welt retten. Aber du kannst deinen Kunden helfen, einen bestimmten Bereich in ihrem Leben zu verbessern. Statt eine Dienstleistung zu erstellen und dann nach Kunden zu suchen, mach es genau umgekehrt: Suche Menschen, denen du helfen willst. Erstelle dann basierend auf euren gemeinsamem Werte maßgeschneiderte Angebote. So erübrigt es sich auch, jemanden „etwas verkaufen zu müssen“. Denn du hast erst das Problem identifiziert und daraufhin eine Lösung entwickelt.

5. Kommunikation
Benutze dein Einfühlungsvermögen und deine Erfahrung, um zu verstehen, worum es deinen Kunden wirklich geht. In deiner Kommunikation geht es NIE UM DICH. Nicht darum, was du Tolles kannst oder welche Coaching-Methode du anwendest. Dein Kunde will wissen, wie er mit deiner Hilfe am schnellsten von Punkt A zu Punkt B kommt. Zeig und vermittel ihm genau das. Und lerne, wie du die Inhalte so interessant und bildhaft wie möglich vermitteln kannst, z.B. durch Storytelling, Bilder, Videos oder Grafiken.

6. Geben
Es gibt keinen schnelle Erfolg über Nacht. Doch die beste und nachhaltigste Strategie, die ich kenne, ist: Geb, ohne dafür sofort etwas zurück zu verlangen (Das heißt aber nicht, dass du kein Geld verlangen sollst!). Viele geben nur etwas und verlangen sofort eine Gegenmaßnahme, sowohl bei Geschäftspartnern als auch bei Freunden. Ich glaube, so funktioniert das nicht. Teile mit Menschen großzügig dein Wissen z.B. durch Beiträge, Videos oder eine kurze Checkliste. Sei auch bei jeder persönlichen Begegnung so hilfreich wie möglich. Nach dem Gesetz der Gegenseitigkeit wirst du direkt oder indirekt etwas zurückbekommen.

Fazit:
Durch das Überangebot, die Reizüberflutung und das grundsätzliche Marketing-Misstrauen ist es von enormer Wichtigkeit, Vertrauen zu seinen Kunden aufzubauen und dieses nicht zu enttäuschen. Authentisches Marketing hilft dir dabei, die Kunden zu finden, mit denen du gerne arbeiten möchtest und die dieselben Werte teilen. So kannst du eine sehr starke und nachhaltige Beziehung aufbauen, von der beide Seiten profitieren. Authentisches Marketing ist dabei keine Methode, sondern eine grundsätzliche Einstellung und Unternehmenshaltung.

Habe ich etwas vergessen? Glaubst auch du, das authentisches Selbstmarketing die Zukunft ist?
Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar!

Bleib einzigartig!

Deine Annika

MerkenMerken

MerkenMerken

6 Gedanken zu “Warum authentisches Selbstmarketing die Zukunft sein wird

  1. Guten Morgen,
    Vielen Dank für den Artikel. Eine Expertin für Marken Entwicklung sagte mir vor einiger Zeit, dass auch ich eine Marke bin. Erst schmunzelte ich, dann fühlte es sich toll an. Ich bin ein besonderer Mix aus meinen Puzzle Teilen: meinem Know-how, Erfahrungen und Eigenschaften. Seit dem schätze ich das noch mehr und gebe es gern im Coaching meinen Kunden weiter. Sich mehr und mehr zu zeigen in der eigenen Besonderheit.

    • Guten Morgen Antje, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, mein Slogan lautet auch: DU bist die Marke! Viele vergessen, dass die Kunden aufgrund der Persönlichkeit kaufen, nicht nur wegen der Leistung. Ich finde es ganz besonders wichtig, seine Einzigartigkeit deutlich zu zeigen und bin froh, dass du dies bereits erfolgreich umsetzt!

      Liebe Grüße
      Annika

  2. Authentizität ist der Schlüssel, nicht nur beim Marketing, Ich bin seit fast 35 !! Jahren im eigenen Seminargeschäft unterwegs….und das mit Begeisterung. Nach wue vor schätzen mich meine Kunden, empfehlen mich weiter und was schätzen Die? Klar, ich bin authentisch und liebe das was ich tue😊🌞😍

    • Hallo Angelika, ja ich glaube, dass man auf Dauer auch nur mit Authentizität und einer klaren Wertehaltung erfolgreich werden kann – die Kunden kaufen ja bei dir, weil sie genau deine Art schätzen und mögen. Schön, wenn du dies bereits seit Jahren so erfolgreich lebst!

Schreibe einen Kommentar