7 Storytelling Beispiele für kleine Unternehmen (die du bestimmt noch nicht kennst)

Lesezeit: 6 Min.

Wenn du nach guten Storytelling-Beispielen suchst, werden dir meisten Beispiele von großen Unternehmen mit großen Werbebudgets angezeigt. Hier findest du 7 Beispiele von kleinen Unternehmen, die Storytelling richtig gut umsetzen.


Warum viele Storytelling Beispiele nicht helfen

Wenn du online nach Beispielen für Storytelling suchst, passiert meistens Folgendes: Dir werden Kampagnen von bekannten Marken wie RedBull, Apple und Nike präsentiert. Die sind auch gut und schön, doch es gibt ein Problem:

Es hilft dir überhaupt nicht weiter. 

Für kleine Unternehmen und Selbstständige ist es schwierig, sich mit diesen Beispielen zu identifizieren. Uns fehlt das Millionen-Werbebudget und die Marken-Bekanntheit. Ganz zu schweigen, damit auf Ideen für eigene Geschichten zu kommen.

Im Rahmen meines Storytelling-Kurses habe ich im Laufe der letzten Jahre das Internet nach praxisnahen Storytelling-Beispielen abgesucht. 

Ich hatte 2 Anforderungen an gute Storytelling Beispiele: 

1. Ungewöhnliche Beispiele: Die Storys sollen sich von den typischen Red-Bull & Apple-Storys unterscheiden und damit eine wirkliche Inspirationsquelle sein.

2.  Unsexy Produkte: Außerdem suchte ich gezielt nach Praxisbeispielen für Produkte und Leistungen, die schwierig oder „nicht sexy“ sind. Denn ehrlich: Wie schwer ist es, für Red Bull kreative Storys zu entwickeln?

Was zeichnet eine gute Story aus?

Es gibt 4 Merkmale, damit eine Story wirkt und die Marke des Unternehmens stärkt. 

1. Eine Story zeigt die Marken-Persönlichkeit

Es bringt nichts, eine Story zu schreiben, weil es aktuell im Trend ist oder um Emotionen in Kunden zu wecken. 

Es ist wichtig, dass sie zu deinem Unternehmen passt. Sie soll deine Werte und Überzeugungen widerspiegeln und zeigen, wie du dich vom Wettbewerb unterscheidet. Achte darauf, dass sie zur Persönlichkeit und Stimme deiner Marke passt (Markentonalität). 

Beispiel: Wenn deine Marke Werte wie „Humor“ und „Fröhlichkeit“ verkörpert, dann sollte deine Story das zeigen. 

2. Eine Story ist nicht egozentriert 

Selbst wenn du deine eigene Geschichte erzählst, dreht sie sich um deinen Kunden. 

Lass es mich erklären: 

Eine Story ist keine chronologische Auflistung deines Werdegangs. Sie zeigt, was du mit deinen Kunden gemeinsam hast. Welche Erlebnisse haben dazu geführt, dass du Kunden bei ihren Problemen helfen kannst?

Was hast du gelernt? Woran bist du gewachsen?

Faustregel: Du bist nicht der Held der Geschichte, sondern dein Kunde. 

Du nimmst die Rolle des Mentoren ein, der den Helden (also deine Kunden) auf ihrem Weg unterstützt. So baut dein Publikum Vertrauen auf und erkennt den Wert deines Angebots. Und es ist eine elegante Lösung, wenn du nicht gerne im Mittelpunkt stehst.

3. Eine Story ist emotional 

Bei einer guten Geschichte können wir gar nicht anders – wir müssen herausfinden, was als Nächstes passiert und wie die Geschichte ausgeht.

Natürlich kannst du keine Emotionen in dein Publikum „hineinpressen“- allerdings ist die Genetik klar auf deiner Seite. 

Wir sind darauf programmiert, durch Geschichten zu lernen. Darum werden zahlreiche Hormone ausgeschüttet, durch die wir mit der Hauptperson mitfühlen. Es ist sogar erwiesen, dass sich das Gehirn von Erzähler und Zuhörer synchronisieren. 

Wenn du den Aufbau einer Story lernen willst, findest du hier meinen kostenlosen Storytelling-Kurs. 

4. Eine Story darf einfach sein

Du brauchst keine großartige „Vom Tellerwäscher zum Millionär-Story“, um andere zu begeistern. Sie muss auch keine epischen Ausmaße annehmen. 

Es ist wichtiger, dass der Inhalt der Story für deine Zielgruppe relevant ist. Es sollte sich um ein Thema drehen (Ziele, Wünsche, Probleme), was deine Kunden beschäftigt. 

Hierzu gibt es keine Abkürzung: Du musst zum Kunden-Sherlock werden und die Bedürfnisse deiner Kunden verstehen.

Eine Story muss nicht komplex sein. Du kannst auch Geschichten aus deinem Alltag, von Kunden oder über Produkten erzählen. 

Warte nicht auf besondere Ereignissen – fang an, kleine Storys aus deinem Alltag zu erzählen. 

7 inspirierende Storytelling-Beispiele (von denen du was lernen kannst)

1. Ein Fotograf erzählt seine Geschichte: Christian Anderl

Storytelling Beispiel für Fotografen

Fotograf ist ein Traumberuf vieler Menschen. Das führt aber auch dazu, dass die Konkurrenz zahlreich und der Wettbewerb hart ist. Wie kann man sich also vom Wettbewerb abheben? 

Christian Anderl wurde durch eine Krebsdiagnose wachgerüttelt. Bis dahin wusste er kaum, wie er seine Miete bezahlen sollte. Doch die Diagnose veränderte ihn nachhaltig: Er musste hinterfragen, was für ihn wirklich noch wesentlich und wichtig ist. Hinzu kam eine lebensbedrohliche Situation seines Sohnes, die ihn aus der Bahn warf. 

Auf seiner Webseite findest du die Story in voller Länge.

Seine Story ist ehrlich und berührend. Er vermittelt damit seine Werte und Persönlichkeit, die von keinem Wettbewerber der Welt nachgeahmt werden kann.  

2. Storytelling Beispiel für schwierige Themen: „Ein Ja kann“

Storytelling Beispiel für schwierige Themen

Für sexy Themen und Produkte ist es leicht, gute Geschichten zu schreiben. Doch was ist mit heiklen und schwierigen Themen wie Prostatakrebs, Schizophrenie oder Schuppenflechte? 

Das Unternehmen Janssen, Tochterfirma des Konzerns Johnsson & Johnsson, erzählt auf ihrer Webseite die Geschichte von betroffenen Kunden. 

Zu jeder Kundenstory gibt es einen Steckbrief, die Hintergrundgeschichte (das Vorher-Bild) und die Stationen, die der Kunden durch seine Krankheit erlebt hat. Dann wird beschrieben, wie es dem Kunden heute mit seiner Krankheit geht (das Nachher-Bild). 

Trotz der schwierigen Thematik sind die Kundengeschichten feinfühlig und authentisch umgesetzt. 

Hinweis: Janssen ist kein kleines Unternehmen – aber das macht in diesem Fall keinen Unterschied. Selbst Unternehmen mit wenig Budget können ansprechende Kundenstorys erzählen.

3. Storytelling im Video-Format: Das Hotel Upstalsboom 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bodo Janssen, Geschäftsführer von Upstalsboom, war erschüttert: 

Bei einer Mitarbeiter-Umfrage hat er als Führungskraft ziemlich schlecht abgeschnitten. Seine Angestellten waren unzufrieden, darunter litt die Qualität und die Serviceleistung des Hotels. 

Er führte neue Strategien ein, um die Mitarbeiterführung zu verbessern und zeitgleich die Wirtschaftlichkeit des Hotels zu erhöhen. Der Paradigmenwechsel hatte Erfolg – die Mitarbeiterzufriedenheit wuchs um 80%, die Weiterempfehlungsrate der Gäste auf 98%. 

Das Video, indem die Geschichte erzählt wird, wurde mit Preisen und Auszeichnungen überhäuft. Ein schönes Storytelling Beispiel, wie man die Geschichte aus der Perspektive einer Person anstatt des ganzen Unternehmens erzählen kann. 

4. Storytelling Beispiel für soziale Unternehmen: The giving Keys

Storytelling Beispiel für soziale Unternehmen

2008 war die Schauspielerin und Sängerin Caitlin Crosby viel in Hotels unterwegs. Leider vergas sie ständig ihre Zimmerschlüssel und band sie sich kurzentschlossen als Kette um den Hals. 

Dann kam ihr die Idee, Schlüssel mit inspirierenden Worten zu gravieren und als Schmuck zu tragen. Bald erwirtschaftete sie mehr Umsatz mit dem Verkauf von der Ketten als mit den Konzerten. Dann lernte sie ein obdachloses Paar kennen, die sie als Mitarbeiter einstellte, um sie mit dem Verkauf zu unterstützen. Heute beschäftigt sie ehemalige Obdachlose.

Die Story wurden von großen Magazinen und Talkshows aufgegriffen und half dem Unternehmen dabei, schnell bekannt zu werden. 

Auf der Webseite findet man die Story in Kürze.

Hier den dazugehörigen Ted-Talk „Love is the Key“

5. Storytelling für „unsexy“ Produkte oder Dienstleistungen: Sanitech GmbH

Storytelling für unsexy Produkte

Zugegeben – es gibt aufregendere Leistungen als Sanitär und Heizung. Umso schöner finde ich es, dass sich das Unternehmen Sanitech Mühe gegeben hat, Storytelling einzusetzen. 

Auf der Webseite gibt es für jeden Leistungsbereich gibt es eine kurze Story – inklusive Projekt-Herausforderungen und Hintergründe zum Auftrag. 

Damit vermittelt der Sanitätsbetrieb, was er leisten kann und baut Vertrauen auf. Und er gibt interessierten Kunden einen Einblick in den Alltag des Unternehmens. 

Das Beispiel zeigt, dass man für jedes Unternehmen und jedes Produkt eine Story entwickeln kann. Es braucht nur etwas mehr Arbeit und Hinschmalz. 

6. Storytelling für Personen mit bewegter Biographie: Ruth Soukup

Storytelling für Einzelpersonen - Praxisbeispiel

Kein Leben verläuft geradlinig. Darum sind die Biographien vieler Selbstständiger sehr abwechslungsreich. Es braucht oft Zeit, um die eigenen Talente und Fähigkeiten zu entdecken. 

Ich bin kein Fan davon, seinen Lebenslauf als „Story“ zu verkaufen. Die amerikanische Bloggerin- und Buchautorin Ruth Soukup hat das auf ihrer Webseite allerdings elegant umgesetzt

Ihr Werdegang ist alles andere als bilderbuch-mäßig. Doch sie schafft es, die verschiedenen Stationen ihres Lebens kurz und prägnant abzubilden und dabei ihre Persönlichkeit zu zeigen.

7. Storytelling Beispiel für ein Restaurant: Die Deutschlandreise Bonn

Storytelling Beispiel für ein Restaurant - Deutschlandreise Bonn

Restaurants gibt es wie Sand am Meer. Viele versuchen, sich durch große Portionen, eine riesige Karte oder günstige Preise von andere zu unterscheiden. Die Deutschlandreise aus Bonn, ein Kunde von mir, geht den gegenteiligen Weg. 

Das Restaurant wechselt alle 6 Wochen die Karte. So können sich Gästen durch die kulinarischen Regionen Deutschlands schlemmen. 

Die Inhaberin Martina betreibt einen enormen Aufwand: Sie erkundet persönlich jede Region, schaut sich die Produzenten und Manufakturen an und besorgt sich Rezepte. Oft sind es Rezepte, die fast vergessen wurden. Wenn man dort essen geht, schmeckt es wirklich wie früher bei Mama oder Oma zuhause. 

Die vollständige Story findest du auf ihrer Webseite.

Wir haben sie auf einer ihrer Erkundungstouren begleitet und ein Imagevideo gedreht, bei dem der Aufwand gezeigt wird:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit 

Schwierige Produkte, Märkte mit hoher Konkurrenz und komplizierte Lebensläufe: Es ist für jedes Unternehmen möglich, eine fesselnde Story zu erzählen, die Kunden berührt und hilft, sichtbar zu werden. Unabhängig vom Budget. 

Storytelling ist entscheidend, um die richtigen Kunden anzusprechen und Vertrauen aufzubauen. Doch du brauchst kein Talent dafür – es ist eine lernbare Fähigkeit. 

Wenn du nicht weißt, wo du anfangen sollst, dann findest du hier meinen kostenlosen Storytellingkurs zum Einstieg.

Ich hoffe, du hast durch die gezeigten Storytelling Beispiele nun einige Inspirationen für eigene Geschichten bekommen. Und jetzt: Ran an die Tasten! 


Kennst du noch ein tolles Storytelling Praxisbeispiel? Dann schreib gerne das Beispiel in die Kommentare!

Ich freue mich, bald deine Geschichte zu lesen. 

Schreibe einen Kommentar