25 Story Ideen für Social Media und Newsletter (+Bonus-Liste)

Lesezeit: 11 Min.

Kurze Storys sind ideal für deine Social-Media-Kanäle, als Einstieg für einen Blogbeitrag oder für deinen Newsletter. Das Blöde: immer dann, wenn du sie brauchst, fehlen dir die Ideen für eine kurze Story. In diesem Beitrag findest du 25 Anregungen für deine nächste Story.

Keine Ideen für eine Story?

Es ist so weit: Du möchtest (oder musst) Content schreiben und darin eine Story nutzen. Vielleicht sitzt du an deinem Newsletter, den du seit 2 Monaten vernachlässigt hast (ich bin ganz bei dir) oder du sitzt mit leerem Hirn vor deinen Social-Media-Kanälen und hast keinen Schimmer, was du schreiben kannst. 

Ideen für Storys zu finden, ist eines der Haupt-Probleme meiner Kunden. Denn immer dann, wenn du dringend eine Inspiration benötigst, ist deine Kreativitäts-Muse im Sommerurlaub und trinkt einen Caipi. 

Und ganz klar: Es gibt nichts Schlimmeres, als auf einen weißen Bildschirm zu starren, während dich dein Cursor vorwurfsvoll anblickt und du vor lauter Verzweiflung einen Hausputz startest, um dich abzulenken.

Also: Lass den Hausputz liegen und schau dir die nachfolgenden Inspirationen für Story-Ideen an. Ich garantiere dir – da ist bestimmt etwas dabei, damit du gleich loslegen kannst.

Zusätzlich gebe ich ein paar Inspirationen für den Titel oder die E-Mail-Betreffzeile, die du für dich abwandeln kannst.

Übrigens: Wenn du den Aufbau einer Story lernen möchtest, habe ich hier einen kostenlosen Einsteigerkurs für dich. 

25 Story Ideen für kurze Geschichten (+ Freebie)

Story Idee 1: Der AHA-Moment

Berichte von einem Moment der Erkenntnis oder Eingebung. Welches Erlebnis hat dazu geführt, dass es bei dir „Klick“ gemacht hat? Das kann ein Gespräch, eine Beobachtung oder auch ein Satz im richtigen Augenblick sein. 

Titel-Inspirationen: 
„Das hat alles für mich verändert.“
„Das hat mich zum Umdenken gebracht.“
„Dann hatte ich eine Idee.“

Pro-Tipp: 
Idealerweise sollte diese Erkenntnis auch deinen Kunden bei einem ihrer Probleme weiterhelfen und/oder in Bezug zu deinen Angeboten stehen.

Story Idee 2: Behind-the-scenes

Gib einen Einblick, was gerade bei dir im Hintergrund abläuft. Erzähl, wie du auf die Idee zu einem Angebot gekommen bist, was schiefläuft oder gib einen authentischen Einblick. Deine Kunden kaufen von dir als Mensch und Ecken, Kanten oder auch Pannen machen dich nahbar und sympathisch.

Titel-Inspirationen: 
„Hinter den Kulissen.“
„Ein echter Einblick.“
„So sieht es in der Realität aus.“

Pro-Tipp: 
Achte darauf, dass es unterhaltsame oder interessante Einblicke sind – weniger geeignet sind Einblicke, was du zu Mittag gegessen hast. 

Beispiel:
Als ich meinen Storytelling-Kurs aufgenommen habe, habe ich ein Bild hinter den Kulissen gezeigt, bei dem ich in meiner „Decken-Höhle“ sitze, um die Audio-Aufnahme zu verbessern. 

Story Inspiration Hinter den Kulissen

Story Idee 3: Der (falsche) Shortcut 

Jeder wünscht sich eine Abkürzung (Shortcut) auf dem Weg zu seinem Ziel. Insgeheim sind wir doch alle faul und hoffen, dass es einfacher geht.

Beispiele: Ganz einfach Gewicht verlieren, das Business aufbauen oder das perfekte Haar-Volumen. Anbieter, die diese Shortcuts versprechen, machen damit viel Umsatz. 

Es gibt 2 Wege, hierzu eine Story zu erzählen:

Variante 1: Ein tatsächlicher Shortcut
Erzähl eine Story darüber, was dir oder einem deiner Kunden wirklich weitergeholfen hat. Das kann ein Produkt, eine Methode oder eine Übung sein. Achte aber darauf, keine übertriebenen Versprechen zu machen, die du nicht halten kannst!

Variante 2: Der falsche Shortcut
Du kannst deine Kunden hinters Licht führen und sie bei ihrem Wunsch nach einer Abkürzung packen – um dann zu erzählen, warum diese Shortcuts eben NICHT oder selten funktionieren. Auch hier kannst du dich auf deine eigene Erfahrung berufen, wo ein Shortcut falsch gelaufen ist oder auf einen Kunden, der schon verschiedene Abkürzungen ausprobiert hat und gescheitert ist.

Titel-Inspirationen: 
„So geht…(Ziel deiner Kunden) ganz einfach.“
„Wie du… (Ziel deiner Kunden) in nur….(Zeitangabe).“
„Liebst du Abkürzungen?“

Was wünschen sich deine Kunden insgeheim?

Story Idee 4: Ein besonderes Geschen

Erzähl die Geschichte über etwas, was du als Geschenk erhalten hast und warum dies etwas Besonderes ist. 

Das muss kein hochpreisiges oder materielles Geschenk sein, es kann sich auch um etwas handeln, was für dich besonders wertvoll ist. (Beispiel: Eine nette Geste, eine kleine Aufmerksamkeit, ein besonderes Gespräch etc.)

Natürlich kannst du auch ein Geschenk für Kunden erstellen und von den Hintergründen berichten, wie es zu der Idee kam. 

Titel-Inspirationen:
„Ein Geschenk für dich.“
„Das war etwas Besonderes.“
„Ein einmaliges Erlebnis.“

Story Idee 5: Der/die erfolgreiche Kunde/Kundin

Erzähl die Geschichte eines Kunden / einer Kundin, der/die mit dir erfolgreich zusammengearbeitet hat. 

Aber Achtung: Eine Kundenstory ist etwas anderes als eine reine Referenz a la „Die Zusammenarbeit war sehr angenehm“! 

Das Problem: Solche Referenzen sind absolut belanglos und haben nicht den Effekt, dass potenzielle Kunden/Kundinnen mit dir arbeiten möchten.

Eine Kundenstory sollte auch im Vorfeld die Probleme und Hindernisses zeigen, die überhaupt dazu geführt haben, dass der Kunde/die Kundin nicht weitergekommen ist. 

Nur dann hat die Story das Potenzial, dass sich potenzielle Neukunden mit der Referenz-Story identifizieren können und damit auf die Idee kommen, ebenfalls die nächsten Schritte zu wagen.

Titel-Inspirationen:
„Er / Sie hat es geschafft.“
„So ging es meinem Kunden / meiner Kundin damals.“
„…(Erfolg) in….(Zeit)“ (Beispiel: 10 Kilo in 3 Monaten‘)

Beispiel: 
Hier ein Beispiel für ein Deo (kein Witz!)

Quelle: https://www.nativecos.com/products/deo-coconut-vanilla

Story Idee 6: Ein seltsamer Fakt 

Erzähl die Geschichte über einen seltsamen oder interessanten Fakt. Dabei musste du dich nicht nur auf deine eigenen Erfahrungen beschränken, ebenso kannst du von einem anderen Unternehmen, einer Marke oder einer Studie berichten. 

Wenn es sich nicht um etwas aus deiner eigenen Story handelt, denk daran, Bezug auf dein Thema oder die Bedürfnisse deiner Zielgruppe zu nehmen. 

Titel-Inspirationen:
„…(Seltsamer Fakt) und die Geschichte von….“(Unternehmen/Marke)
„Das war merkwürdig“
„…(Studie)…und was daran besonders ist.“

Beispiel: 
„How Airbnb funded their startup with cereal boxes.“

Story Idee 7: Du bei anderen zu Gast

Teile die Story, wenn du bei jemand anderem zu Gast warst, z.B. im Podcast, Video oder als Gasbeitrag. Das ist nicht nur für deine Leser*innen interessant, sondern auch ein Dankeschön von dir zurück an den Gastgeber. 

Achte darauf, einen Einblick hinter die Kulissen zu geben oder über den Content hinaus exklusiv für die Leser*innen einen Bonus zu geben. Du kannst auch einen besonderen Einblick oder ein Highlight teilen.

Titel-Inspirationen:
„Eine besondere Einladung.“
„Mein Highlight aus….“
„Hinter den Kulissen….“

Pro-Tipp:
Idealerweise solltest du bei Interviews deine Signatur-Story teilen (also warum du tust, was du tust). Hier ist es ideal, verschiedene Längen zu entwickeln, um es auf das Umfeld anzupassen. Wie genau das geht, erfährst du im Storytelling-Onlinekurs

Story Idee 8: Es gibt kein zurück

Es gibt Erlebnisse, die so prägend sind, dass sich danach vieles ändert. Diese Erlebnisse können sowohl positiv als auch negativ geprägt sein. Teile die Story eines solchen Moments. 

Solche Storys werden gerne für Gesundheitsthemen genutzt, sie passen aber zu fast jedem Bereich. Sie sind immer dann geeignet, wenn man eine prägende Erfahrung gemacht und daraufhin etwas verändert hat. 

Titel-Inspirationen:
„Dann wurde es mir klar.“
„Eine einschneidende Erfahrung.“
„Ein besonderer Moment.“ 

Story Idee 9: Stress lass nach 

Wir machen uns alle viel Druck und lassen uns von unserem inneren Perfektionisten abhalten, loszulegen. Genauso geht es deine Kunden, wenn es um dein Kerngebiet geht. 

Erzähl eine Story darüber, wie du dir früher über ein Thema zu viel Gedanken gemacht hast und stell deine (einfache) Lösung vor. 

Titel-Inspirationen:
„Damit habe ich mich verrückt gemacht.“
„Das geht auch deutlich einfacher.“
„Hätte ich das mal früher gewusst.“

Pro-Tipp: Mach deinen Kunden / deinen Kundinnen Lust auf ihre Zukunft und ermutige sie, den ersten Schritt zu machen. Achte daher bei deinem Thema darauf, deine Kunden nicht zu überfordern. 

Story Idee 10: Das große Lächeln

Erzähl eine Geschichte von einem schönen Moment, der dir ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert hat. Es kann ein „Dankeschön“ eines Kunden oder einfach ein schönes Erlebnis sein.

Falls du humorvoll schreiben kannst, ist das ideal! 

Beispiel: Ich habe in meinem Newsletter einmal anschaulich die Story erzählt, wie mir in Costa Rica eine Spinne auf den Kopf gefallen ist. Das hat mir nicht nur etliche Antworten beschert, es konnten sich sogar Neukunden nach Monaten an die Story erinnern. 

Titel-Inspirationen:
„Ich lächle von Ohr zu Ohr.“
„Da ging mir das Herz auf.“
„Du glaubst nicht, was mir passiert ist.“
„Der…Vorfall.“ 

Story Idee 11: Nichts zu verlieren 

Das ist eine Story, wenn du besonders einschneidende Erlebnisse hattest. Erzähl von dem Moment, an dem du am Tiefpunkt warst und wie du diesen überwunden hast. 

Diese Art „Rags to riches“-Story wird gerne von Unternehmern und Stars verwendet. 

Hier findest du Beispiele von solchen Storys:
„Millionaires / Billionaires who came from nothing“

Titel-Inspirationen:
„Ich war am Tiefpunkt.“
„Es konnte nur besser werden.“
„Es gab kein zurück mehr.“

Pro-Tipp:
Die Amerikaner übertrieben gerne, doch im deutschsprachigen Raum ist etwas mehr Zurückhaltung geboten. Übertreib diese Art von Story also nicht und bleib bei der Wahrheit. Eine elegante Möglichkeit ist es auch, wenn du Kunden ihre Story erzählen lässt und inwiefern dein Angebot ihnen geholfen hat, diesen Punkt zu überwinden.

Story Idee 12: Folge deinen Träumen

Deine Kunden / deine Kundinnen haben große Träume – und genauso viele Zweifel und Ängste, dass diese nie Realität werden. Es ist ein großes Wagnis, sich aus seiner Komfortzone hinauszubewegen und viele deiner Kunden/Kundinnen haben kein ermutigendes Umfeld, dass sie unterstützt. 

Also sei du dieses Umfeld!

Erzähl eine Story darüber, dass es sich lohnt, seinen Träumen zu folgen. Ermutige sie, den 1. Schritt zu tun oder sich von Fehlschlägen nicht beirren zu lassen. Du kannst dich dabei gerne auf deine eigene Erfahrung berufen und von deinem Werdegang erzählen.

Titel-Inspirationen:
„Warum es sich lohnt.“
„Worauf wartest du?“
„Hört du diese sanfte Stimme?“ 
„Was sein könnte.“

Pro-Tipp:
Du musst nicht auf die künstliche Motivations-Tube drücken. Es ist für deine Kunden/Kundinnen schon sehr erleichternd, wenn jemand ihre Sorgen laut ausspricht und von Mensch zu Mensch ehrlich über ein Thema spricht. 

Story Idee 13: Das Erinnerungsstück

Erzähl die Geschichte hinter einem Gegenstand oder Foto, das dir viel bedeutet. Vergiss nicht es in Verbindung dazuzusetzen, warum es dein Unternehmen gibt oder warum es etwas mit deiner Persönlichkeit zu tun hat.

Beispiel: Das Bild eines Abnehm-Coaches, wie er früher ausgesehen hat. Ein Foto einer geliebten Person. Das erste Mal, als du einen Kunden gewonnen hast. Ein Symbol für deine Werte etc. 

Titel-Inspirationen:
„Das bedeutet mir so viel.“
„Warum ich tue, was ich tue.“
„Es hat sich einiges geändert.“ 

Story Idee 14: Der Blick in die Vergangenheit

Erzähl die Geschichte, wie du dich in einem Gebiet deutlich verändert hast. Das kann emotional, körperlich, kognitiv oder auch finanziell sein. Diese Art von Storys werden natürlich gerne im Fitness-Bereich verwendet (Vorher-Nachher-Bilder). 

Es gehen aber prinzipiell alle Bereiche, in denen eine deutliche Transformation erfolgt ist und du dich stark gewandelt hast. Natürlich kannst du diese Art von Story auch für Kunden einsetzen!

Titel-Inspirationen:
„Das war ich einmal.“
„Ein langer Weg.“

Story Idee 15: Das erste Mal

Nicht das, was du denkst! Wir alle waren mal blutige Anfänger in irgendwas, auch wenn wir das gerne vergessen. (Wenn ich mir alte Blogbeiträge durchlese, durchlaufen mich kalte Schauer der Peinlichkeit…).

Und ganz klar: Jeder fühlt sich am Anfang wie ein Idiot. 

Erzähl die Story, als du mit etwas ganz neu gestartet bist. Das muss nicht unbedingt mit deinem Business zu tun haben. Es geht darum zu zeigen, dass wir alle am Anfang einfach naiv sind und uns im Laufe der Zeit deutlich besser werden.

So nimmst du den Kunden die Scheu, überhaupt mit einem Thema zu starten. 

Titel-Inspirationen:
„Dabei wird mir ganz anders.“
„Ein kleiner Rückblick.“ 

Story Idee 16: Gib nicht auf

Erzähl die Story über einen Punkt, an dem du fast aufgegeben hättest – und es (zum Glück) nicht getan hast. Diese Story kannst du natürlich auch auf deine Kunden anwenden. 

Titel-Inspirationen:
„Ich hätte fast aufgegeben.“
„Diese Entscheidung hat vieles verändert.“
„Du bist so nah dran.“ 

Story Idee 17: Dein größter Fehlschlag

Klar ist: Aus Fehlern lernt man – nur leider ist es im Business-Bereich selten, dass Unternehmer offen von Fehlschlägen berichten. 

Das ist extrem schade, da so suggeriert wird, dass alle anderen immer erfolgreich sind – nur man selber nicht. Erzähl also die Geschichte von deinem größten Fehlschlag und gib deinen Kunden / Kundinnen die Möglichkeit, von diesem zu lernen.

Titel-Inspirationen:
„Mein größter Fehler.“
„Das ist so richtig schief gelaufen.“
„Das lief anders als erwartet.“

Tipp: Fuckup-Nights
Bei den „Fuckup-Nights“ berichten Menschen von ihren größten Fehlschlägen. Es ist ein wunderbares Format und wird in verschiedenen Städten angeboten. 

Story Idee 18: Ein Blick in die Zukunft

Erzähl eine Geschichte, in der du Kunden einlädst, sich ihre Zukunft vorzustellen, in der sie das Ziel erreicht haben, dass sie sich wünschen. Mit dieser Story kannst du Zweifel oder Ängste von Kunden überwinden und sie ermutigen, den nächsten Schritt zu tun. 

Achte aber bitte darauf, nicht zu übertreiben und damit das Ziel utopisch erscheinen zu lassen!

Titel-Inspirationen:
„Stell dir vor….“
„Was wäre, wenn du dein Ziel erreicht hast?“
„Wie würdest du dich fühlen, wenn….“

Story Idee 19: Gegen den Strom 

Berichte über etwas, was dich aktuell nervt oder wo du nicht der weitläufigen Meinung der Mehrheit zustimmst. Lass also den kleinen Rebellen heraushängen und zeig damit Charakter. 

Titel-Inspirationen:
„Das sehe ich ganz anders.“
„Ich bin genervt.“
„Warum…falsch ist.“

Story Idee 20: Niemand ist eine Insel

Mal ehrlich: Es ist sehr mühselig, alles alleine machen zu müssen. Wir brauchen Unterstützung und die Hilfe anderer. Erzähl eine Story über den Wert einer Gemeinschaft, eine Gruppe oder den Austausch unter Gleichgesinnten. 

Die meisten Dinge sind einfacher, wenn man sich gegenseitig unterstützt. Wo hast du die Vorteile einer Gemeinschaft erlebt? 

Ebenso ist es möglich, dass du im gleichen Zug deinen Support anbietest. (Schamlose Eigenwerbung: Hier findest du die Möglichkeiten, mit uns zu arbeiten.)

Titel-Inspirationen:
„Zusammen schaffen wir das.“
„Gemeinsam geht es leichter.“

Story Idee 21: Die wahren Kosten

Erzähl, was deine Kunden davon abhalten könnte, in dein Produkt oder dein Angebot zu investieren und zeige Verständnis dafür – vielleicht hattest du ja schon einmal ähnliche Bedenken? 

Ebenso kannst du erzählen, welche langfristigen Kosten es für Kunden haben könnte, wenn sie nichts an ihrer Situation ändern und im gewohnten Status stehen bleiben.

Aber Achtung: Bitte kein Horror-Szenario aufzeigen und fair bleiben, du möchtest Menschen nicht dazu manipulieren, mit dir zu arbeiten! 

Titel-Inspirationen:
„Was kostet dich das wirklich?“
„Wenn alles bleibt wie gehabt.“

Pro-Tipp:
Eine elegante Möglichkeit ist es auch hier, Kunden zu Wort kommen zu lassen und deren Geschichte inklusive ihrer früheren Zweifel und Einwände zu erzählen. 

Story Idee 22: Übertriebene Erwartungen

Kennst du den Fall, dass Kunden eine enorm hohe Erwartungshaltung an den Tag legen, wie schnell sie ein Ziel erreichen wollen? 

Im Marketingbereich ist es leider oft so, dass Marketer mit übertriebenen Versprechen ihre Produkte und Kurse verkaufen (6-stellige Umsätze in x Wochen). Und nur die allerwenigsten Kunden erreichen (wenn überhaupt) dieses Ziel.

Zwar wünschen sich die meisten Kunden solche schnellen Erfolge, doch die meisten sind auch nicht dumm.

Erzähl also eine Story darüber, wie ein Kunde von solchen Versprechen „verbrannt“ wurde oder eine schlechte Erfahrung gemacht hat – und warum du anderer Meinung bist. Dies ist eine schöne Möglichkeit, deine Unternehmenswerte zu demonstrieren.

Titel-Inspirationen:
Sorry, dass ich dir das sagen muss.“
„Auf dem Boden der Tatsachen.“
„Jetzt mal Tacheles!“

Story Idee 23: Der steinige Weg 

Erzähl eine Story über eine Erfahrung, die schwieriger war, als du zu Beginn dachtest. Dies kann ein kleines Projekt sein (Beispiel: Einen Podcast aufnehmen oder das Bad renovieren) oder auch ein größeres Anliegen (Die ersten Kunden gewinnen, einen Onlinekurs erstellen etc.)

Titel-Inspirationen:
„Das war schwieriger als gedacht.“
„Ein holpriger Start.“

Story Idee 24: Hör auf damit

Verwende diese Story, um von etwas zu erzählen, dass du früher einmal getan hast und warum du dies nun nicht mehr tust (Beispiel: Prokrastinieren, negativer Self-Talk, 60-Stunden-Woche, Heißhungerattacken etc.) 

Wichtig: Erzähle, welche Schritte du unternommen hast, um dieses Verhalten abzustellen. Dies kann eine wertvolle Info für Kunden sein, die dieses Problem noch nicht beseitigt haben. 

Titel-Inspirationen:
„Lass das sein.“
„Wahnsinn, dass ich das mal gemacht habe.“
„Machst du diesen Fehler auch noch?“

Pro-Tipp: Diese Art von Story kannst du auch nutzen, wenn du dein Produkt oder ein Angebot vorstellen möchtest, um ein unerwünschtes Verhalten zu beenden. 

Story Idee 25: Ein Moment der Angst

Erzähl die Geschichte einer Situation, in der du Angst hattest – und wie du diese überwunden hast. Oder vielleicht hattest du im Vorfeld extrem Angst, es hat sich aber im Nachhinein als wesentlich leichter herausgestellt? 

Indem du über deine Ängste sprichst (und wie du sie überwunden hast), gibst du anderen die Erlaubnis, ebenfalls offen über ihre Ängste zu sprechen. 

Titel-Inspiration:
„Ich zitterte von Kopf bis Fuß.“
„Ich musste mich echt überwinden.“
„Was ist aus…gelernt habe.“

Beispiel:
Will Smith berichtet in diesem Video, wie er das 1. Mal Skydiving war – und dass es sich letzten Endes als eine der schönsten Erfahrungen herausgestellt hat: 

„What Skydiving Taught Me About Fear“ 

Fazit

Es ist gar nicht so schwer, auf Ideen für Storys zu kommen. Wenn du einmal deinen Blick dafür geschärft hast, wirst du ständig Inspirationen für deine nächste Story finden. Also leg los und warte nicht darauf, eine große und/oder perfekte Story zu finden. Auch kleine Alltagsstorys sind super geeignet, damit deine Botschaft in den Köpfen und Herzen deines Publikums verankert wird.

Jetzt Downloaden: 33 Story-Ideen

Melde dich jetzt für den Newsletter an und ich schicke dir als Dankeschön ein Inspirations-eBook mit 33 Story-Ideen für deine nächste Ministory.

Schreibe einen Kommentar